Was ist Rekombination in der Elektronik?

Inhaltsverzeichnis:

Was ist Rekombination in der Elektronik?
Was ist Rekombination in der Elektronik?
Anonim

Rekombination ist der Mechanismus, der von extrinsischen Halbleitern verwendet wird, um überschüssige Ladungsträger durch das Zusammenbringen und Vernichten von entgegengesetzt geladenen Trägern auszugleichen. Insbesondere die Vernichtung von positiv geladenen Löchern und negativ geladenen Verunreinigungen oder freien Elektronen.

Was ist elektronische Rekombination?

Rekombination ist der Mechanismus, der von extrinsischen Halbleitern verwendet wird, um überschüssige Ladungsträger durch das Zusammenbringen und Vernichten von entgegengesetzt geladenen Trägern auszugleichen. Insbesondere die Vernichtung von positiv geladenen Löchern und negativ geladenen Verunreinigungen oder freien Elektronen.

Was ist der Rekombinationsprozess?

Rekombination ist ein Prozess, bei dem DNA-Teile aufgebrochen und rekombiniert werden, um neue Kombinationen von Allelen zu erzeugen. … Crossovers führen zur Rekombination und zum Austausch von genetischem Material zwischen den mütterlichen und väterlichen Chromosomen. Infolgedessen können Nachkommen andere Genkombinationen haben als ihre Eltern.

Warum ist Rekombination bei Dioden wichtig?

Warum ist die Rekombination in einer Diode wichtig? In einem reinen Siliziumkristall erzeugt die Wärmeenergie eine gleiche Anzahl freier Elektronen und Löcher. Die freien Elektronen bewegen sich zufällig durch den Kristall. … Durch diese Rekombination wird Energie freigesetzt.

Was ist die Rekombination von Elektronen und Löchern?

[i′lek‚trän ′hōl rē‚käm·bə′nā·shən] (Festkörperphysik) Der Vorgang, bei dem ein Elektron, das aus dem Valenzband angeregt wurde, zu B. das Leitungsband eines Halbleiters, in einen leeren Zustand im Valenzband zurückfällt, das als Loch bezeichnet wird.

Rekombination/Generationseinführung

Beliebtes Thema