Wie beurteilt man die Augenmuskeln?

Wie beurteilt man die Augenmuskeln?
Wie beurteilt man die Augenmuskeln?
Anonim

Sie werden gebeten, sich hinzusetzen oder mit erhobenem Kopf und geradeaus gerichtetem Blick zu stehen. Ihr Arzt hält einen Stift oder einen anderen Gegenstand etwa 16 Zoll oder 40 Zentimeter (cm) vor Ihr Gesicht. Der Anbieter bewegt das Objekt dann in mehrere Richtungen und fordert Sie auf, ihm mit den Augen zu folgen, ohne den Kopf zu bewegen.

Wie macht man einen Sehtest?

Beurteilen Sie beim Testen der Motilität die Augenausrichtung im primären Blick (erwägen Sie die Verwendung des Hirschberg-Tests) und lassen Sie den Patienten dann die Augen wie abgebildet in einem „H“-Muster bewegen in Abbildung 1. Zeichnen Sie mit Ihrem Finger, einer Lampe oder einem Spielzeug ein „H“-Muster vor dem Patienten nach und weisen Sie ihn an, den Kopf ruhig zu h alten.

Wie beschreibst du extraokulare Bewegungen?

Die Augenmuskeln führen Augenbewegungen aus und werden von drei Hirnnerven innerviert. Die Muskeln sind an einem Ende an der Sklera des Auges befestigt und an ihren gegenüberliegenden Enden an der knöchernen Augenhöhle verankert. Die Kontraktion der Muskeln erzeugt eine Bewegung der Augen innerhalb der Augenhöhle.

Was ist eine normale extraokulare Bewegung?

Extraokulare Bewegungen und Hirnnerven: Normalerweise bewegen sich die Augen gemeinsam (z. B. wenn sich das linke Auge nach links bewegt, bewegt sich das rechte Auge in ähnlichem Maße nach links). Das Gehirn nimmt den Input von jedem Auge und fügt ihn zu einem einzigen Bild zusammen.

Welcher Test eignet sich am besten zur Beurteilung der Augenmuskeln?

Der extraokulare Muskelfunktionstest wird durchgeführt, um jede Schwäche oder jeden anderen Defekt in den extraokularen Muskeln zu beurteilen, der zu unkontrollierten Augenbewegungen führt. Der Test beinh altet das Bewegen der Augen in sechs verschiedene Raumrichtungen, um die ordnungsgemäße Funktion der extraokularen Augenmuskeln zu beurteilen.

So testen Sie extraokulare Bewegungen

Beliebtes Thema