Beeinflussen Versetzungen die Duktilität?

Beeinflussen Versetzungen die Duktilität?
Beeinflussen Versetzungen die Duktilität?
Anonim

Im Gegensatz zu den oben genannten planaren Defekten nimmt die Festigkeit metallischer Werkstoffe nach dem bekannten Taylor-Härtungsgesetz (9) monoton mit der Versetzungsdichte zu. Das Problem ist, dass die Duktilität tendenziell abnimmt, wenn die Anzahl der Versetzungen zunimmt.

Welche Faktoren beeinflussen die Duktilität?

Faktoren, die die Duktilität von Metallen beeinflussen:

Duktilität wird durch intrinsische Faktoren wie Zusammensetzung, Korngröße, Zellstruktur usw. sowie durch externe Faktoren beeinflusst wie hydrostatischer Druck, Temperatur, bereits erlittene plastische Verformung etc.

Was bewirken Luxationen?

Verrenkungen können sehr schmerzhaft sein und dazu führen, dass der betroffene Gelenkbereich instabil oder unbeweglich (bewegungsunfähig) ist. Sie können auch die umliegenden Muskeln, Nerven und Sehnen (Gewebe, das die Knochen an einem Gelenk verbindet) belasten oder reißen. Sie sollten sich wegen einer Luxation medizinisch behandeln lassen.

Wie wirken sich Versetzungen auf Metalle aus?

Wenn ein Metall gebogen oder geformt wird, entstehen Versetzungen und bewegen sich. Wenn die Anzahl der Versetzungen im Kristall zunimmt, verheddern oder verklemmen sie sich und können sich nicht mehr bewegen. Das stärkt das Metall und lässt sich schwerer verformen. Dieser Vorgang wird als K altumformung bezeichnet.

Was erhöht die Duktilität in Metallen?

Während eines Glühens treten metallurgische Veränderungen auf, die das Metall in seinen vork altverformten Zustand zurückversetzen. … Diese Veränderungen führen zu einer Verringerung der Streckgrenze und der Zugfestigkeit des Metalls sowie zu einer Erhöhung seiner Duktilität, was eine weitere K altumformung ermöglicht.

Materialstärke, Duktilität und Zähigkeit verstehen

Beliebtes Thema