Wie wurde Dastak von den Briten missbraucht?

Wie wurde Dastak von den Briten missbraucht?
Wie wurde Dastak von den Briten missbraucht?
Anonim

Basierend auf dem vom kaiserlichen Farmer abgeleiteten Recht stellte das Unternehmen Dastaks aus, die es ihren Agenten erlaubten, zollfrei innerhalb der Provinz Bengalen zu handeln. … Aber in der Praxis haben die privaten Händler des Unternehmens das Freihandelsrecht im Allgemeinen missbraucht, indem sie das Dastak für die Chowkies der Regierung hergestellt haben.

Wie haben die Briten den Farman missbraucht?

Missbrauch von Royal Farman für den Handel in Bengalen durch die Briten: Die English East India Company sicherte sich 1717 n. Chr. einen königlichen Farmer durch den Moghul-Kaiser, der der Company die Freiheit gewährte, Waren von und zu exportieren und zu importieren nach Bengalen ohne Zahlung von Steuern und Recht auf Ausstellung von Dastaks (Pässen) für die Beförderung solcher Waren.

Wer gab den Briten Dastak-Rechte?

Farrukh Siyar Farman war der Mogulkaiser, der der East India Company Dastka oder Genehmigungen erteilte, das Territorium zu betreten. 1717 gab er den Briten Geschäftsbedingungen heraus, um das Land zu Handelszwecken zu betreten. Dies war die Hauptregel und die Bedingungen, die weitergegeben wurden, damit die Briten eintreten können.

Wie wurde Farman von den Firmenvertretern missbraucht?

Der königliche Farmer sollte auf einige gewöhnliche Dinge keine Gewerbesteuer zahlen, und sie formten den Farmer und begannen mit dem steuerfreien Handel.

Wer hat das Dastak-System abgeschafft?

Freie Dastaks für den Privathandel wurden schließlich von Warren Hastings, Gouverneur von Bengalen (1775), abgeschafft.

Viktorianische Werte und die Rolle der Memsahibs im britischen Empire | Geschichte - Imperium

Beliebtes Thema