Was ist fetales Alkoholsyndrom?

Was ist fetales Alkoholsyndrom?
Was ist fetales Alkoholsyndrom?
Anonim

Fetale Alkoholspektrumstörungen (FASDs) sind eine Gruppe von Zuständen, die bei einer Person auftreten können, deren Mutter während der Schwangerschaft Alkohol getrunken hat. Diese Auswirkungen können körperliche Probleme und Probleme mit Verh alten und Lernen umfassen. Oft hat eine Person mit FASD eine Mischung dieser Probleme.

Was ist das fetale Alkoholsyndrom?

Fetales Alkoholsyndrom ist ein Zustand bei einem Kind, der durch Alkoholexposition während der Schwangerschaft der Mutter entsteht. Das fetale Alkoholsyndrom verursacht Hirnschäden und Wachstumsprobleme. Die durch das fetale Alkoholsyndrom verursachten Probleme variieren von Kind zu Kind, aber die durch das fetale Alkoholsyndrom verursachten Defekte sind nicht reversibel.

Was macht das fetale Alkoholsyndrom mit dem Baby?

Geburtsfehler.

FAS kann Herz-, Knochen- und Nierenprobleme verursachen. Sehprobleme und Hörverlust sind häufig. Krampfanfälle und andere neurologische Probleme, wie z. B. Lernschwierigkeiten und Gleichgewichts- und Koordinationsschwäche.

Wann treten Anzeichen eines fetalen Alkoholsyndroms auf?

Bei den am schwersten betroffenen Kindern kann FAS bereits bei der Geburt diagnostiziert werden, jedoch sind die charakteristischen körperlichen Merkmale am stärksten ausgeprägt im Alter zwischen acht Monaten und acht Jahren.

Ist das fetale Alkoholsyndrom ernst?

Fetales Alkoholsyndrom (FAS) ist die schwerste Form von FASD. Menschen mit fetalem Alkoholsyndrom haben Gesichtsanomalien, einschließlich weit auseinander liegende und schmale Augen, Wachstumsprobleme und Anomalien des Nervensystems. Die Diagnose von FASD kann schwierig sein, da es keinen spezifischen Test dafür gibt.

Fötales Alkoholsyndrom - Ursachen, Symptome, Diagnose, Behandlung, Pathologie

Beliebtes Thema